Barefoot coffee and bar

Das Barefoot coffee and bar will eine Insel abseits von Stress bieten und schafft dies meiner Meinung nach auch fast. Was geschafft wird, ist das Abschalten vom Alltag, weil man in den neu eingerichteten Räumlichkeiten des Barefoot in den Linzer Promenaden Galerien in einer ganz eigenen und hippen Umgebung ist. Man bekommt von außen nichts mit und fügt sich so rasch in das gemütliche Flair mit dunkelbraunen Ledercouches, warmen Lichtern und viel Holz ein. So schaltet man recht gut ab. Ob die Disco-Kugel samt Musik tatsächlich Entspannung bieten kann, wage ich zu bezweifeln. Nennen wir es stattdessen „Umspannen“. Ist ja auch etwas Gutes.

20171215_210511-COLLAGE.jpg

Uns hat das Café jedenfalls gut gefallen und obwohl es noch ein recht junges Lokal ist, schienen die Kellner und -innen gut zusammengespielt zu sein. Man darf sich jedoch – ähnlich wie beim direkt verbundenen Glorious Bastards (das offenbar eh ein und das selbe Lokal zu sein scheint) nicht auf ein niedriges Preis-Niveau einstellen. An dieser Stelle denkt man einfach kurz an nordische Städte wie etwa Oslo und schon kommen einem 4,50 für ein Bier auch wieder wie ein Schnäppchen vor.

Dass mir das Raschhofer-Zwickel auch in einem Lokal gut geschmeckt hat, welches der Firma Raschhofer gehört, ist wenig überraschend. Der selber kreierte Eistee schmeckte sehr gut und auch die Pommes waren gut und können unkompliziert vom Glorious Bastards herüber-bestellt werden.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Café, Restaurant abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s