Tag 21/27

2 Städte-Trips habe ich mir für meine Zeit in Belgien, neben Antwerpen und Paris noch vorgenommen: Brügge und Gent. Und das ließ sich sogar gut verbinden. 

Um Halb 10 in Brügge angekommen habe ich nach einem kleinen Frühstück

eine Runde um den historischen Stadtkern gedreht. Folgende Fotos verdeutlichen vielleicht, warum Brügge auch Venedig des Nordens genannt wird. 

Natürlich hat es mich wieder auf den höchsten Aussichtsplatz der Stadt verschlagen:

Dem Geheimtipp meines tollen Reiseführers „use-it“ Folge leistend habe ich im „Pas Padout“ typisch belgisch zu Mittag gegessen. 

Hat hervorragend geschmeckt. Auch das Bier, das ich zuvor noch nirgendwo gesehen habe, war sehr gut. 
Dann ging es weiter nach Gent. Gleich vorweg: mein Favorit ist Brügge, aber auch Gent hat Charme und viele schöne Plätze. Wenn Flüsse verwinkelt durch Städte fließen, ist das irgendwie immer etwas besonderes. 

Besonders erwähnt sei die gigantische Anzahl an Fahrräder, die in der Stadt (heute mehrheitlich) herumstehen und (vermutlich auch irgendwann) herumfahren…

Auch hier habe ich wieder einen hohen Punkt aufgesucht… 

Schön wars in den beiden alten Städten, wenn auch kalt

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Brüssel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s