Tag 3/27

Weil nach dem ersten Arbeitstag gleich der erste freie Tag folgte, wurde dieser genutzt um Brüssel besser kennen zu lernen.

Gestartet habe ich schon früh mit einem morgendlichen Lauf durch den Jubelpark:

Wunderschöner Park, der auch ohne sportlichen Aktivitäten noch einmal Ziel sein wird:

Dann zum Bäcker ums Eck, etwas gegen die verlorenen Kalorien tun:

Und dann ging es mit dem Sightseeing so richtig los mit dem Königspalast:

Nachdem heute Allerheiligen ist, und ich daheim nicht bei der Andacht sein konnte, habe ich hier eine Kerze in der „Brüssler Notre Dame“ entzündet… 

Das Wahrzeichen schlecht hin und das Pendant auf weiblicher Seite durfte auch nicht fehlen…

Kulinarisch gab es auch einige Köstlichkeiten zu sehen und zu kosten: 

Der große Marktplatz ist echt einen Besuch wert

Besonders schön habe ich die vielen kleinen und großen Parks und Kirchen gefunden. 

Insgesamt waren eher wenige Touristen unterwegs. Auch wenn das grundsätzlich angenehm ist, hoffe ich, dass sich Brüssel bald wieder von der Anschlags-Zeit erholt und es wieder öfter so zu geht wie auf dem Grande Place und bei Manneken Pis:

Schön wars… 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Brüssel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tag 3/27

  1. StampingLine schreibt:

    Wow was du alles an einem tag erlebt hast 😊 Hmm die schlemmerein würden mir auch zusagen ☺

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s