Bügeln ist Männersache

Wenn ich ganz ehrlich bin kann ich das ganze Thema „Gendern“, „Gleichberechtigung“ usw. schon gar nicht mehr wirklich hören. Generell bin ich nicht so der Fan von Gleichmacherei, sondern bin eher der Mensch der das Individuelle in den Vordergrund zu rücken versucht. Dass wir im Bereich der Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen dort und da Hausaufgaben noch nicht gemacht haben, steht außer Frage. Ob das über ein System der Verpflichtung gelöst werden kann, wage ich zu bezweifeln. Sowas hilft meiner Einschätzung nach nur selten, da jedes Regelwerk automatisch eine Schar an Umgehungskonstrukteure hervorruft. Aus dem Grund versuche ich hier einen anderen positiveren Anreiz-Weg. Das Bügeln sei ein kleines Beispiel dafür.

Diese Tätigkeit wurde von mir früher immer kompliziert, gefährlich und vor allem elendig langweilig eingestuft. Mittlerweile weiß ich, dass es gar nicht so kompliziert ist, man normalerweise keine Verletzungen davon trägt und das langweilig eine schöne Abschalt-Möglichkeit in der sonst eh so vollen und hastigen Woche darstellt. Oder wann sonst, nimmt man sich die Zeit, so richtig lange seine Lieblings-CDs zu hören? Da die Tätigkeit wenig geistige Anstrengung abverlangt (zumindest nach ein paar Übungseinheiten sollte das so sein 😉 ), bietet die Bügelzeit auch eine ideale Möglichkeit um über sich, sein persönliches und berufliches Umfeld bzw. über Gott und die Welt nachzudenken. Die ganze Denkerei funktioniert meiner Meinung nach beim Bügeln deswegen recht gut, weil man aufgrund der ohnehin sinnvollen Tätigkeit den Gedankenvorgang automatisch total stressbefreit angeht.

Für all jene Leser des Blogs die hinter der Überschrift einen Bericht über Biere bzw. über Marketing für Bier vermutet hätte: Nach 2-3 Stunden Bügeln schmeckt dieses bestimmt doppelt so gut. Wem dieser Absatz schleierhaft vorkommt: Titel googeln 😉

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Freizeit, Sinn&Leben abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s