In’s Hof.Zeit Linz

Die Linzer Altstadt bietet für Jung und auch für nicht mehr ganz so Jung verschiedenste Gastronomie-Angebote. Neben dem Herberstein gehörte das damalige Kistl zu den „Institutionen“ der Altstadt-Gastro-Szene. Im Mozarthaus – direkt gegenüber bzw. hinter dem Landhaus gelegen – hatte das Lokal das gewisse Flair und verleitete das eine oder andere Mal zum sitzen-bleiben.

Seit einiger Zeit hat der Pächter in den Kistl-Räumlichkeiten gewechselt und nun nennt sich das Lokal „In’s Hof.Zeit“.

IMG_0847

Den Namen habe ich von Beginn an irgendwie eigenartig und ungeschickt empfunden. Aber gut. Darum soll es ja nicht hauptsätzlcih gehen.

Neben Getränken werden auch einfache Snacks wie Toast und belegte Brote angeboten. Die Ausstattung wurde – wer das Kistl kannte wird das sofort erkennen – generalsaniert und schaut super aus. Der gemütliche kleine Innenhof mit ca. 10 Tischen bietet in heißen Sommer-Nachmittagen einen kühlen Platz. Im Winter wird in diesem Innenhof Punsch ausgeschenkt.

IMG_0850

Bedienung ist sehr freundlich und lässt – da bezahlen mit Karte leider nicht möglich ist – bei bekannten Leuten auch einmal aufschreiben. 😉

Einziger Nachteil (neben dem Namen) sind meines Erachtens die Öffnungszeiten. Die sind nämlich etwa genau zu den üblichen Arbeitszeiten. Aber ich bin mir sicher, dass es sich im Sommer trotzdem wieder ab und zu ausgehen wird um noch ein Feierabend-Seiterl mit Arbeitskollegen oder/und Freunden im „Hofzeit“ zu genießen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Linzider, Restaurant abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s